Unterstützungskasse

Die pauschaldotierte Unterstützungskasse  ist seit über 150 Jahren in Konzernen und Großunternehmen bewährt, steuerlich anerkannt und arbeitsrechtlich sicher!

Die pauschaldotierte Unterstützungskasse funktioniert wie Ihre eigene Bank im Unternehmen  (auch Unternehmerbank oder Unternehmens Eigene Bank genannt).Sie ist eine versicherungsfreie Form der betriebliche Altersversorgung und wird von vielen deutschen KMUs, Mittelständlern und Großkonzernen zum Aufbau einer betrieblichen Altersvorsorge (bAV) genutzt.

Die betriebliche Altersvorsorge ist in Zeiten des Arbeitskräftemangels ein entscheidender Bestandteil in der Ausgestaltung eines Arbeitsvertrages. Arbeitgeber müssen sich im Kampf um Arbeitskräfte von den anderen Marktteilnehmern absetzen und zum Leuchtturm in ihrer Branche und Region werden. Zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität hat sich der Aufbau einer Arbeitgebermarke (Employer Branding) zur Absicherung des zukünftigen Unternehmenserfolges als zentraler Managementansatz etabliert.*

Die Arbeitgeber können zwischen fünf Formen der betrieblichen Altersvorsorge auswählen. Die praemium Belohnungskonzepte nutzen die Möglichkeiten des Einkommenssteuergesetzes in Verbindung mit der pauschaldotierten Unterstützungskasse zur Gestaltung attraktiver Lohnkonzepte. einfach.mehr. Die Beiträge fliessen z.B. im Gegensatz zur Direktversicherung (Verwaltungskosten zwischen 18% – 28%) fast komplett in die Kapitalleistung der Altersvorsorge ein.

 

Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern helfen die Lücken in der stattlichen Altersvorsorge zu schliessen. „Die Rente ist sicher.“, aber sie sinkt deutlich. Ausgehend von 1980 wird sich das Rentenniveau von 57,6% bis zum Jahr 2030 auf 43,0% reduzieren.

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Ich stimme zu, dass meine Formularangaben zur Kontaktaufnahme bzw. zur Bearbeitung meines Anliegens gespeichert werden.